Schlemmermenü: Goseschmalz, Gosebrot und Gosebier Neue Spezialitäten in der Kaiserstadt

September 2004 trend

Einst hatten findige Köche eine Spezialität geschaffen, die langsam in der Versenkung verschwunden ist: das Blaubeerschmandschnitzel. Heute weiß kaum noch jemand, dass es diese Creation gibt.

Odin Paul braut Bier, Jürgen Braun backt Brot und Henning Kluß ist Fleischer. Beim Brauen des Gosebiers fällt ein Stoff, der sogenannte Treber , an, der sich bei Brot und Wurst gut weiterverwenden lässt – also lag es nahe, eine neue Brotsorte, ein neues Schmalz und weitere Wurstsorten zu schaffen. Die drei jungen Meister machten die Probe aufs Exempel: der Treber gibt dem neuen Gose-Brot einen energischen, deftigen Geschmack. Zusätzlich verwendet Bäcker Braun statt Wasser Gosebier beim Backen, das rundet den intensiven Geschmack des dunklen Brotes ab.

Henning Kluß geht beim Goseschmalz ähnlich vor. Der Treberzusatz verleiht ein kräftiges Aroma. Außerdem bietet er für den nächsten Sommer eine grobe Gose-Brat- und Schinkenwurst an, für die kommenden Monate präsentiert er einen echten Bier-Schinken, eben mit Gose-Bier. Auch die Sülze-Freunde kommen bei ihm auf ihre Kosten.

Auch Odin Paul, dessen Bier inzwischen schon in sieben Goslarer Gastronomiebetrieben zu erhalten ist, bietet zum Altstadtfest ein neues, dunkles Gose an, auf den Geschmack darf man gespannt sein.

Vielleicht finden sich auch Goslarer Gastronomen, die das Paket als Gose-Gedeck anbieten wollen?

Richtig los geht es mit dem Verkauf der neuen Goslarer Spezialitäten zum Kaisermarkt am 10. Oktober. Dann präsentieren die drei Meister ihre Produkte bei Karstadt, weitere Aktionen werden folgen und sind in Planung.

trend.Meinung: Da haben sich drei junge Meister aus traditionsreichen Handwerksberufen zusammengefunden und legen los. Schaffen Spezialitäten für den Raum Goslar, mit denen sich jeder indentifizieren kann, weil´s schmeckt. Ob sie nun Sigmar Gabriel oder Eckhard Müller heißen, überzeugt sind sie alle. Diese neuen Produkte werden mit Sicherheit den Namen Goslars mit viel Positivem verbinden. Gut so und guten Appetit!

© 2011    Brauhaus Goslar Inh. Odin Paul e.K.    Marktkirchhof 2    38640 Goslar    T: (+49)5321 68 58 04  F: (+49)5321 68 58 05